Schulkindbetreuung

Sandra Adelwart, Kinderpflegerin

Veränderte Familienstrukturen, wirtschaftliche Notwendigkeiten und ein verändertes Rollenverständnis von Eltern haben dazu beigetragen, dass Eltern, Beruf und Familie miteinander vereinbaren können und müssen.
Mit unserer Schulkindbetreuung bieten wir unseren Eltern eine verlässliche Betreuung über den Kindergarten hinaus. Damit sichern wir für Sie eine kontinuierliche Betreuung ihrer Kinder vom Krippenalter bis zum Ende der Grundschulzeit. Für die Kinder bedeutet das, dass für sie die Übergänge fließend sind und sie von ihrer Krippenzeit an in einer vertrauten Atmosphäre bleiben können.


Unser Erziehungsauftrag:
Wir sehen uns als eine familienunterstützende und -ergänzende Einrichtung.
Unser Ziel ist die Entwicklungsbegleitung der Kinder, orientiert an ihren Bedürfnissen und ihrer Lebenswelt. Dabei ist uns eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern und der Schule wichtig.


Pädagogischer Leitgedanke:
Wir achten jedes Kind in seiner Persönlichkeit. Jedes Kind soll sich bei uns mit seinen individuellen, kulturellen und sozialen Voraussetzungen angenommen fühlen. Die Kinder erfahren von ihren Bezugspersonen Wertschätzung, Halt und Sicherheit. In einer Atmosphäre der Geborgenheit begleiten und unterstützen wir die Kinder bei der Aneignung der notwendigen Kompetenzen zur Bewältigung ihrer anstehenden Entwicklungsaufgaben. Wir sorgen für vielfältige Möglichkeiten der Entspannung zum Ausgleich des Schulalltags.


Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit:
Als Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit sehen wir die Förderung verschiedener Schlüsselkompetenzen, die die Kinder befähigen, zu einem mündigen Menschen heranzuwachsen.


Angebot des Kinderhaus:
Das Angebot des Kinderhauses richtet sich an Kinder im Alter von 6 – 10 Jahren.
Wir bieten eine Betreuung von Mo – Fr von 11.00 – 15.00 Uhr an.


Schulzeit
Während der Schulzeit besuchen die Kinder vormittags den Unterricht in der Grundschule. Nach Unterrichtsende kommen sie selbstständig zu uns ins Kinderhaus.
In den ersten beiden Wochen holen wir die Kinder der 1. Klasse von der Schule ab.


Ferienzeiten
Zu Beginn eines neuen Kindergartenjahres wird eine Ferienregelung an die Eltern herausgegeben.
Berufstätigen Eltern bieten wir gerne eine Ferienbetreuung Ihrer Schulkinder an.
Diese muss schriftlich bei der Leitung des Kinderhauses, Frau K. Haase, eingereicht werden.


Tagesablauf im Schulkinderbereich

Mittagsbetreuung/ Mittagessen
Die Kinder, die nach der Schule vor 12.00 Uhr im Haus eintreffen, haben die Möglichkeit bis 12.30 Uhr im Garten und auch in den Gruppen zu spielen.
Um 12.30 Uhr begeben sich die Kinder mit der pädagogischen Fachkraft in den Hausaufgabenraum, um in Ruhe arbeiten zu können. Wir essen gemeinsam um 13.00 Uhr.
Falls Ihr Kind aus irgendeinem Grund nicht in die Mittagsbetreuung kommt, sagen Sie bitte rechtzeitig Bescheid, damit wir uns keine Sorgen machen.


Die Hausaufgabenbetreuung:
Wir unterstützen Ihre Kinder gerne bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben, verstehen uns aber nicht als Institution der Nachhilfe.

Was uns in der Hausaufgabenzeit wichtig ist:
Wir sorgen für einen störungsfreien Raum und erarbeiten mit den Kindern gemeinsame Regeln, um eine Atmosphäre der Ruhe und konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen.
(Zum Beispiel: Wer Hilfe braucht gibt ein Handzeichen).
Jedes Kind hat seinen festen Arbeitsplatz.
Unter Berücksichtigung der Konzentrationsspanne der Kinder gestalten wir den Zeitraum für die Hausaufgaben individuell.
Das Erziehungspersonal steht während der Hausaufgaben als Ansprechpartner für die Kinder zur Verfügung.
Prinzipiell sollen die Hausaufgaben selbständig erledigt werden. Die Kinder bekommen, soweit möglich, Hilfe zur Selbsthilfe, Fehler werden mit dem Kind besprochen und überarbeitet.
Wir fördern die Motivation, indem wir Leistung loben und für Erfolgserlebnisse sorgen.
Das tägliche Lesen ist ein wichtiger Baustein für den Schulerfolg ihrer Kinder.
Wir achten auf Vollständigkeit bei der Erledigung der Hausaufgaben. Wir wünschen uns aber eine Endkontrolle im Elternhaus, damit sie einen Einblick in die schulische Leistung ihres Kindes behalten.


Freizeitgestaltung in der Schulkindbetreuung:
Die Freizeitgestaltung dient dem Ausgleich zum schulischen Alltag. Unser Ziel ist es, diese gemeinsam mit den Kindern sinnvoll zu gestalten. Dabei legen wir Wert darauf, den Kindern Ideen und Möglichkeiten aufzuzeigen, die sie auch in ihrer Freizeit zu Hause umsetzen können.20150209_12541911

Möglichkeiten der ungelenkten Aktivitäten:
Raumnutzung der Marienkäfergruppe
Spezielle Spiele und Bücher für Schulkinder
Benutzung von Medien (Radio, CDs, Computer….)
Nutzung des Außengeländes

Gelenkte Aktivitäten:
gemeinsames Kochen/ Backen
verschiedene Bastelangebote